Hochwertige Wohnung in Clifton, UK

DBK wurde von einer englischen Schadensregulierungsfirma beauftragt einen Testlauf zu unterstützen. Das Anwesen war ein Mehrparteienhaus in einer exklusiven Gegend von Clifton in Großbritannien. Der Wasserrohrbruch erfolgte in der dritten Etage und ließ das Wasser durch das gesamte Gebäude in einer zentralen Säule nach unten laufen.

Der Auftrag wurde ursprünglich an ein anderes Unternehmen vergeben, das Trocknungsgeräte in der Erdgeschoßwohnung installierte. Diese Ausrüstung zeigte sich jedoch als nicht geeignet um die gesamte Wohnung auszutrocknen und wurde durch das Drymatic System ersetzt. Das ursprüngliche Unternehmen hatte zwischen 8 – 12 Wochen als  Trocknungszeit angegeben.

DBK installierte das Drymatic System im Gebäude. Die Trocknung erfolgte nun unter Anwendung von Wärme und Luft-Austausch, somit konnte die Verdunstung beschleunigt werden. Gezielte Trocknung wird in stark wassergeschädigten Bereichen angewendet um diese wieder in Einklang mit dem gesamten Trocknungsprogramm zu bringen.

Der Eigentümer der Wohnung war ein Musiker und hatte ein Studio im Ergeschoß. Aufgrund der hohen Werte, die sich im Studio befanden, war der Eigentümer sehr besorgt dass das Öffnen von Fenstern weiteren Schaden anrichten könnte. Es was deshalb nicht möglich den Abluftschlauch durch ein Fenster zu legen.

Es gab jedoch eine Dusche in der Wohnung, die in eine Kondensator Kammer für die feuchtwarme Luft umgewandelt wurde. Die Dusche wurde mit dem Abluftschlauch luftdicht versiegelt. Die Feuchtigkeit konnte dann kondensieren und über den Ablauf in der Dusche ablaufen.

Durch das Hygronet Datenerfassungssystem, das zusammen mit dem Drymatic Trocknungssystem installiert wurde, war es uns möglich die Bedingungen im Gebäude aus der Ferne zu überwachen. Das System bietet Echtzeit-Daten und somit muss das Gebäude nicht täglich kontrolliert werden.
Sollte sich eines der Geräte abschalten, werden die Änderungen in dem Web-Büro sichtbar und es kann entsprechend reagiert werden.

Über einen Zeitraum von 4-5 Tagen wurde das Anwesen komplett ausgetrocknet ohne Beschädigung der Bausubstanz.