DBK Drymatic System

Das preisgekrönte DBK Drymatic System wurde entwickelt um im Bereich Schadenmanagement ein effektives Werkzeug anzubieten, das bei den unterschiedlichsten Wasserschäden angewendet werden kann.

Die einzigartige Arbeitsweise des DBK Drymatic-Systems basiert auf der kontinuierlichen Messung und Auswertung von Luftfeuchtigkeit und Temperatur des zu trocknenden Raumes. Darauf basierend reguliert das System das Raumklima, um den maximalen Trocknungseffekt zu erzielen.

Die kontrollierte Zufuhr von Wärme beschleunigt den Trocknungsprozess durch eine erhöhte Verdunstungsrate der Feuchtigkeit aus der Bausubstanz. Das Erhöhen der Raumtemperatur ermöglicht der Luft eine exponentiell höhere Menge an Feuchtigkeit aufzunehmen, die dann aus dem Gebäude  abgeführt wird.

Das Gerät arbeitet mit zwei Betriebsarten:
Im Umwälz-Modus wird die Raumluft so lange umgewälzt und währenddessen beheizt, bis die vom Anwender voreingestellten Grenzwerte für Temperatur und Luftfeuchtigkeit erreicht sind. Innerhalb dieser Grenzwerte überwacht und regelt Drymatic das Raumklima um optimale Trocknungsbedingungen zu schaffen.

Im Absaug-Modus wird die Luft, die inzwischen eine höhere Temperatur und Luftfeuchtigkeit aufweist, aus dem Gebäude geleitet. Gleichzeitig wird trockenere Luft – von einem nicht betroffenen Gebäudeteil oder von Außen – angesaugt und dem Raum vorgewärmt zugeführt.

Übersichtliche Bedienelemente ermöglichen eine einfache Installation.
Mithilfe von Infrarot-Sensoren kann ein Trocknungsziel, basierend auf einem bereits bekannten „trockenen“ Material innerhalb des Gebäudes, definiert werden.
Ein integriertes Display liefert Informationen über den Betriebszustand.
Automatische Protokollierung des Stromverbrauchs.
Kein Datenverlust bei Stromausfall.
Darüber hinaus protokolliert die Speicherkarte automatisch den Trocknungsfortschritt und ermöglicht eine graphische Auswertung des gesamten Trocknungsverlaufes.
Leicht zugänglicher Filter ermöglicht eine einfache Wartung.
Optional erhältliche SMS-Funktion zur Ferndiagnose kann über wichtige Vorgänge während der Trocknung informieren, wie etwa:
 
  • Einstellungen nicht getätigt
  • Übertragung an die Wandsensoren nicht gewährleistet
  • Netzwerkfehler Wandsensor
  • Datenkarte voll
  • Datenkarte 24 Stunden oder weniger verbleibend
  • Filter fast voll
  • SMS Code fehlerhaft
  • Sicherheitsschalter offen
  • kWh werden nicht aufgezeichnet
  • Fehler Schlüsselschalter
  • Auf Datenkarte wird zugegriffen